2. Der Heimflug

Am Flughafen ging alles recht schnell. Mama saß mit den ganzen Leuten zusammen die sie an Bord kennengelernt hatte und dann verabschiedeten sich alle von einander.

Im Flieger hatten wir dann wieder so ein junges Mädchen neben uns sitzen dass die ganze Zeit geschlafen hat und ihre Arme und Beine ständig bei uns hatte. *Grumpf* in einer Tour hat sie mich in meiner Tasche getreten.

Irgendwann ist es meiner Mama zu dumm geworden und sie ist aufgestanden und hat mit dem einen jungen Mann vor dem Servicebereich der Crew rumgehangen. Die haben sie dann angesprochen und gefragt was Mama und der Mann da denn machen würden. Mama meinte das sie nicht schlafen können, weil die Kleine den ganzen Platz braucht.
Dann haben sie wohl ein bisschen geredet und Mama hat von mir erzählt und dass ich auf Aida auf die Brücke durfte. Da meinte eine Flugbegleiterin; „oh haben Sie ihn im Handgepäck?“ und fragte dann ob sie mich mal sehen dürfte.

Mama hat mich dann aus meiner unbequemen Lage befreit und dann war ich gleich der Star 🙂
Ich durfte dann all die Dinge die ich Zuhause nicht darf; Alkohol und Zigaretten und dann hab ich eine Schlafmaske zum Schlafen ausgeliehen bekommen.

Dann musste Mama wieder zurück in die Holzklasse und ich bin bei den hübschen Frauen vom Flieger geblieben. 😀 Später habe ich mich in die Business Class geschlichen, weil Mama mal erzählt hat,dass es da so toll sein muss. Ich hab dann einen freien Platz gefunden und erst mal meinen Hangover ausgeschlafen.

IMG-20160404-WA0015

Als es dann hell wurde, hab ich die Piloten im Cockpit besucht, man dass war auch super spannend. Leider durfte meine Mama da auch wieder nicht mit. Scheint wohl überall so zu sein. Muss sie mal fragen warum sie dann im Auto keine abgesperrte Tür zum Fahrer haben…. *grübel*

Jedenfalls hab ich dann noch auf dem Servicewagen vorbeigeschaut und dann musste ich mich auch schon wieder ins Handgepäck zwängen. Der Rückflug war wie im Flug vergangen.

IMG-20160404-WA0002

Tja und inzwischen ist eine Weile vergangen. Meine Mama rennt wieder brav ins Büro (sie meint sie muss das Geld verdienen, damit wir bald mal wieder verreisen können) und ich sitz mit meinen Freunden jeden Tag ins Bett und warte darauf dass unsere Mama nach Hause kommt und sagt dass wir bald wieder auf Reisen gehen…

Am Anfang hab ich super schlecht geschlafen, denn das Bett hat sich nicht mehr bewegt, aufgeräumt wurde auch nicht mehr, weil kein lieber Mann vom Houskeeping kommt und so warte ich auf die nächste Reise.

Jamie hat zwar gemeint dass er dann dran wäre aber ich kenn mich ja jetzt schon viel besser aus 😉 Leider hat Mama gesagt wird es wohl noch eine ganze Weile dauern bis wir wieder auf ein Kreuzfahrtschiff kommen. Aber vielleicht kann ich ja dem ein oder anderen Urlaub auch etwas tolles abgewinnen und spannende Dinge erleben. Ich werde euch auf jeden Fall auf dem Laufenden halten. Und hoffentlich haben wir dann wieder Captain Once again (wobei Mama sich tot gelacht hat und meinte, nein Charly dass ist nicht der richtig Namen vom Kapitän, schreib das ja nicht. Aber ich finde das inzwischen so lustig, ich behalte das bei ;). Ich muss sie nur mal fragen wie sie auf die Idee gekommen ist.

Euer Charly

Werbeanzeigen